Die Geschichte der karnevalistischen Betätigung in Neunkirchen reicht bis ins Jahr 1884 zurück. Nur durch die jeweiligen Kriegsjahre unterbrochen feierten die Bürger Neunkirchens immer wieder närrisches Fastnachts-Brauchtum.

Im Jahre 1950 wurde unser Verein, damals noch unter dem Namen "Do machsche ebbes met" als ältester Neunkirchener Karnevalsverein gegründet. Im April 1950 trat unser leider viel zu früh verstorbener Ehrenvorsitzende Hansi Beckhäuser ein. Bereits 1951 feierten wir die erste große Kappensitzung im Gasthaus "Weise" in der Talstraße.

1952 führte das Daaler Prinzenpaar Werner I. und Hannelore I. den ersten großen Rosenmontagszug mit 18 Wagen an. Im gleichen Jahr wurde der Neunkircher Karnevals-Ausschuss durch die Daaler, die Roten Funken und die Plätsch gegründet. Seit dem Jahr 1957 tragen wir den Namen "Die Daaler".

In den ersten 33 Jahren unseres Bestehens feierten wir viele Veranstaltungen "im Daal" (der Talstraße) aber auch in anderen Gemeinden wie Heinitz, Wellesweiler, Wiebelskirchen, Bildstock, Sulzbach, Münchwies und sogar in der Pfalz in Frohnhofen und Kusel. Die Akteure bestanden damals aus Büttenrednern, Garden, Elferrat und einem Fanfarenzug, der jedoch zwischenzeitlich wegen Personalmangel aufgelöst werden musste. Faasenachtsgeschichte schrieb unsere Gesangsgruppe "Les Lumpis". Langjähriges Domizil war bis 1983 das zwischenzeitlich abgerissene "Haus Schloßpark". Seit diesem Jahr führten wir unsere Veranstaltungen im Kolpinghaus, dem heutigen Bürgerhaus durch.

Im Jubiläumsjahr 1994 stellten wir mit ihrer Lieblichkeit Prinzessin Heike I. und ihrer Tollität Prinz Harry I. ein Prinzenpaar. In der jüngeren Vergangenheit konnten wir etliche Veranstaltungen auch außerhalb unserer Landesgrenzen bestreiten. So führen wir immer wieder Kappensitzungen in Aachen und Bettviller in Frankreich durch.

In den 90er Jahren nahmen die Besucherzahlen stetig zu. Zunächst fand eine Gala-Kappensitzung statt. Dazu gesellte sich eine Kinderfaschingsveranstaltung. Zunächst erweiterte man auf zwei Kindersitzungen und Anfang 2000 sogar auf zwei Abendsitzungen. Auch die Aktivenzahlen nahmen stetig zu. Der Zulauf zu den Daalern war enorm. Alle Sparten konnten abgedeckt werden. Nach der Auflösung der Gesangsgruppe war nur die Gesangssparte unbesetzt geblieben, was der Präsident dadurch wettmachte, dass er talentierten Künstlern immer wieder eine Plattform zur Darbietung ihrer Künste bot.

Ein großer Verlust war 1998 allerdings der plötzliche Tod des langjährigen Vorsitzenden Hansi Beckhäuser, der es als Lebensaufgabe ansah, die Daaler aufzubauen und als angesehenen Verein zu verlassen. Bei aller Trauer dürfen wir stolz sein, dass er diese Aufgabe wohl erfüllt hat.

Die Gründung einer Sponsorengruppe, die "Ehrenräte" des K.V. Die Daaler war eine positive Einrichtung, die dem Verein stetige Einahmen und angesehene Leute des öffentlichen Lebens in Neunkirchen brachte.

Insgesamt hat der K.V. Die Daaler in den 11 Jahren von 1994 bis 2005 eine sehr positive Entwicklung durchgemacht und die Weichen für die Zukunft gestellt, auch dadurch bedingt, dass der Vorstand mit jungen und erfahrenen Leuten sehr gut besetzt ist.

In der Saison 2004/2005 feierten wir unser bisher schönstes Jubiläum: 5 mal 11 Jahre Daaler Faasenacht.Prunkvolle Sitzungen, phantastische Tänze, sprühende Witze aus der Bütt machten allen Besuchern die närrische Zeit kurzweilig. Und über allen Narren thronte unser Prinzenpaar: Dirk I. und Gaby I. mit  unvergleichlicher Bravour, majestätischem Charme, zwerchfellerzitterndem Humor und wundervollen Gesangseinlagen.

Wir hoffen auf Ihren Besuch.

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 14

Woche 24

Monat 370

Insgesamt 168217

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Gesponsert von:

– Anzeige –